Wie fühlen Sie sich durch CBD-Vaping?

0
8

Wie fühlen Sie sich beim CBD-Vaping?

Um diese Frage zu beantworten, verstehen wir zunächst CBD und verdampfende Flüssigkeit. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. CBD Vape Juice Es ist eine der therapeutischsten Substanzen, die aus der Cannabispflanze gewonnen werden.

Cannabis enthält über 130 offiziell identifizierte Verbindungen (auch bekannt als Cannabinoide). Cannabidiol und Tetrahydrocannabinol (THC) bleiben die beliebtesten Cannabinoide.

Was ist “Vapussaft” (oder Flüssigkeit)?

Wie der Name schon sagt, ist Vapussaft einfach eine Flüssigkeit, die für Manteau bestimmt ist. Vaping bezieht sich auf das Einatmen von Dampf durch ein bestimmtes batteriebetriebenes Gerät, das als E-Zigarette oder Verdampfer bezeichnet wird. Es gibt viele Marken von elektronischen Zigaretten, wie z. B. rauchfrei.

Jetzt simuliert der Vaping-Prozess nicht nur das traditionelle Rauchen, sondern betrachtet auch eine gesündere Alternative zum Rauchen. Die meisten Experten empfehlen das Dampfen für chronische Zigarettenraucher, die versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Ein grundlegender Unterschied zwischen Dampfen und Rauchen besteht darin, dass Rauchen im Gegensatz zu Dampfen eine Verbrennung beinhaltet. Beim Dampfen wird der Vapussaft in einem speziellen Tank im Vapour-Gerät abgegeben. Wenn Sie die E-Zigarette anzünden, versorgen die Batterien die Spule mit Strom, wodurch die Flüssigkeit im Vorratsbehälter erwärmt wird. Die Flüssigkeit verdunstet und wenn Sie die Luft aus dem Gerät saugen, zieht der erzeugte Sog den Dampf in Ihren Mund.

Normalerweise gibt es fünf Hauptzutaten für Vapussaft:

  • Pflanzliches Glycerin (VG) ist ein natürlicher Süßstoff, der als Konservierungsmittel für die anderen Zutaten in Dampfsaft verwendet wird. Es erhöht auch die Dicke des Öldampfes.
  • Propylenglykol (PG) – PG ist farbloser, geruchloser Alkohol, der die Freisetzung der Aromen eines Vapussafts fördert und einen Hals trifft, der dem ähnelt, was Benutzer beim Rauchen von Tabak erleben.
  • Aromen – Ein typischer Vapussaft enthält viele Aromen, darunter Vanille, Frucht, Schokolade, um nur einige zu nennen.
  • Wasser – Hersteller von Vaping-Saft geben ihren Produkten Wasser hinzu, um den Mundgeschmack des Vapers zu verbessern.
  • Nikotin Entgegen der landläufigen Meinung enthalten die meisten Dampfsäfte Nikotin. Die Substanz ist durch Einatmen in Partikelform zu über 99% sicher. Abgesehen von der Sucht gibt es kein dokumentiertes Gesundheitsrisiko im Zusammenhang mit dem Nikotinkonsum.

Was ist also mit CBD-Vape-Patronen?: CBD-Vape-Saft

Wenn Sie den oben genannten Zutaten CBD hinzufügen, wird es als „CBD-Vapussaft“ bezeichnet. Dieser CBD-Vape-Saft wird unter vielen anderen Namen angeboten, einschließlich CBD-Vape-Öl und CBD-E-Liquid. Das Verdampfen von CBD-Dampfflüssigkeit bietet viele Vorteile, einschließlich des Genusses aller therapeutischen Vorteile von Cannabidiol.

Hier sind einige Zustände, die Sie behandeln oder verbessern können, indem Sie eine CBD-E-Flüssigkeit verdampfen.

  • Durch Schmerzen gekennzeichnete Krankheiten, einschließlich Arthritis, Multiple Sklerose und Endometriose.
  • Durch Entzündung manifestierte Zustände wie entzündliches Darmsyndrom, Krebs und Psoriasis
  • Angststörungen, einschließlich generalisierter Angststörung, sozialer Angststörung, Panikstörung, Zwangsstörung und posttraumatischer Belastungsstörung
  • Neurologische Erkrankungen wie Anfälle

Vape CBD kann auch helfen, Schlaflosigkeit zu lindern und Ihren Appetit, Ihr Energieniveau und Ihren mentalen Fokus zu steigern.

Ein weiterer großer Vorteil von CBD Vape ist die einfache Verabreichung. Dies liegt daran, dass die E-Flüssigkeit über vorgegebene CBD-Stärken verfügt, sodass Sie mehr Kontrolle darüber haben, wie viel Flüssigkeit Sie zum Verdampfen benötigen.

Schließlich gibt es CBD-Patronen in einer Vielzahl von CBD- Stärken und -Geschmacksrichtungen. Dies ist besonders wichtig für Anfänger, die sich für E-Liquids mit einer niedrigeren CBD-Konzentration und einem süßeren Geschmack entscheiden können. Wenn Sie Erfahrung sammeln und ein erfahrener Vaper werden, haben Sie viel mehr Flexibilität in Bezug auf die Aromen und Stärken von CBD, als Sie erleben können.

Wie stehen Sie zu der CBD-Flüssigkeit?

CBD-Verdampferflüssigkeit gibt verschiedenen Dampfern unterschiedliche Empfindungen. Viel hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich der CBD-Konzentration in der E-Flüssigkeit und der Empfindlichkeit eines Dampfers gegenüber Cannabidiol.

Bevor Sie eine CBD-Vape-Flüssigkeit verwenden, müssen Sie zunächst die Kraft von Cannabidiol in der Flüssigkeit verstehen. Je höher die Stärke von CBD ist, desto wirksamer ist die Substanz.

Idealerweise können Sie die Stärke Ihres CBD-Vapussafts beim Verdampfen der Substanz nicht unterscheiden. Sie können die Stärke von CBD nur beurteilen, wenn seine Auswirkungen auftreten. Beispielsweise kann es 10 Stunden dauern, bis ein CBD-Saft bei einer niedrigeren CBD-Konzentration beginnt. Andererseits kann eine E-Flüssigkeit mit einer höheren CBD-Stärke 3 Stunden oder schneller wirksam sein.

Obwohl sich CBD nicht sofort bemerkbar anfühlt, ändert sich die Gleichung plötzlich, wenn es um CBD mit vollem Spektrum geht.

CBD-Dampfflüssigkeit kann sich basierend auf der Anzahl der Cannabinoide in der Substanz in drei Gruppen einteilen.

In dieser Hinsicht haben wir Isolate von CBD, Substanzen, die keine anderen Cannabinoide als CBD enthalten. Dann gibt es Breitband-CBD-Produkte, die so formuliert sind, dass sie andere Cannabinoide enthalten, aber psychoaktives THC entfernen. Und schließlich gibt es CBD-Dampfflüssigkeiten mit vollem Spektrum, die verschiedene Formen von Cannabinoiden enthalten, einschließlich THC.

Wenn Ihr E-Saft aus CBD mit vollem Spektrum hergestellt wird, erleben Sie das berühmte „High“. Dies liegt an den psychotropen Wirkungen von THC in der Flüssigkeit. Entgegen der landläufigen Meinung sind nicht alle psychoaktiven Wirkungen von THC schädlich. Medizinische Experten empfehlen eine CBD-Dampfflüssigkeit mit vollem Spektrum, da Dämpfe sowohl die therapeutischen Wirkungen von CBD als auch von THC in der Flüssigkeit synergisieren können.

CBD E-Liquid

Anfänger sollten jedoch die ersten sein, die mit niedrigen THC-Dosen experimentieren, insbesondere wenn sie für medizinische Zwecke dämpfen. Darüber hinaus sollten erfahrene Dampfer sicherstellen, dass sie beim Kauf von CBD-Verdampferflüssigkeit mit vollem Spektrum immer akzeptable THC-Konzentrationen enthalten. CBD-Muskelbalsam In den USA ist eine CBD-Verdampferflüssigkeit mit vollem Spektrum nur zulässig, solange sie maximal 0,3% THC enthält. In Europa kann es oft maximal 0,2% THC sein (je nach Land).

Die meisten CBD-Dampfflüssigkeiten haben keine psychoaktiven Eigenschaften, es sei denn, die Flüssigkeit enthält viel THC. Bei der Suche nach einer CBD-E-Flüssigkeit geht es darum, die verwendeten Inhaltsstoffe zu untersuchen und sicherzustellen, dass sie für den Verzehr unbedenklich sind. Achten Sie genau auf die Wirksamkeit von THC, insbesondere wenn Sie nach CBD-Vapussaft mit vollem Spektrum suchen.

Eine Möglichkeit, CBD zu konsumieren: CBD Vape Juice

Eine der beliebtesten Möglichkeiten, CBD-Öl zu konsumieren, ist das Dampfen. Immer mehr Menschen probieren verschiedene CBD-Produkte aus, um eine Vielzahl von Erkrankungen wie Angstzustände, Entzündungen und chronische Schmerzen zu lindern. Der CBD-Markt wurde nicht reguliert, was zu einer Vielzahl von Produkten führte, die für einen neuen Verbraucher verwirrend sein können. Es ist daher wichtig, die am besten geeigneten Dampfprodukte zu kennen und sie richtig zu verwenden. Diese Anleitung behandelt das CBD-Dampfen und eine Anleitung zur Auswahl des besten Dampföls für CBD. auf dem Markt.

CBD, die Kurzform von Cannabidiol, ist ein Extrakt aus der Cannabispflanze Sativa. Benutzer von CBD-Hanföl können die Vorteile von CBD-Öl aufgrund seiner nicht süchtig machenden und nicht psychotropen Natur problemlos und ohne Risiko nutzen. Das Öl CBD interagiert mit dem System Endocannabinoid im menschlichen Körper.

Methoden zum Verzehr von CBD: CBD Vape Juice

Das Öl CBD kann auf verschiedene Arten verbrauchen. Dies umfasst oralen Verzehr, Dampfen und topische Anwendung. Beim sublingualen Verbrauch von CBD-Öl wird das Omni-Öl etwa 1 bis 2 Minuten lang unter die Zunge gehalten. Der Großteil des CBD-Öls wird über die im Mund vorhandenen Schleimhäute absorbiert. Diese Methode lässt CBD nicht durch das Verdauungssystem gelangen und benötigt daher weniger Zeit, um in den Blutkreislauf zu gelangen. Die Effekte sind folglich schneller zu spüren, halten aber leider nicht lange an.

Diese Methode ist wirksam für Menschen, die Linderung von chronischen Schmerzen suchen oder an chronischen Depressionen leiden. Darüber hinaus können CBD-Tropfen auch topisch angewendet werden, um bestimmte Bereiche wie die Gelenke zu entlasten.

CBD Vaping: CBD Vape Juice

Durch das Verdampfen von CBD wird CBD-Dampf ein- und ausgeatmet. Das Dampf-CBD, auch Aerosol genannt, wird von einer elektronischen Zigarette erzeugt. Bezeichnenderweise wird Tabakrauch nicht durch eine elektronische Zigarette erzeugt, sondern durch ein Aerosol, das durch feine Partikel gekennzeichnet ist. Die CBD-Dampföle können mit einem Verdampfer oder elektronischen Zigaretten verbraucht werden. Dies ist das Ergebnis der Anpassung des besten CBD-Vape-Öls. Die Lösung wird mit einem Verdünnungsmittel verdünnt, da dickes Öl möglicherweise nicht leicht durch die Sprühstifte fließt.

Die Zugabe des Aufhellers sorgt auch für ein höheres verbrauchtes CBD-Volumen. Die Öle vape CBD sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich und bieten den Verbrauchern eine breite Auswahl. Beim Verdampfen von CBD-Hanföl wird das Öl erhitzt, bis es eine gasförmige Form annimmt. Das Gas wird dann nach dem Kombinieren mit dem umgebenden Wasserdampf zu einem feinen Nebel. Dies ist, was der Verbraucher atmet, wonach es von der Lunge ins Blut aufgenommen wird.

Vaping-Gerät

Ein CBD-Vape-Pen besteht aus einer Patrone, einem Mundstück, einer Heizkomponente und einer Batterie. Die Funktion des CBD-Öls für Diabetes- Kartuschen besteht darin, den E-Saft zu enthalten. Nur batteriebetriebene Geräte haben eine Heizkomponente. Während des Gebrauchs wird die Heizkomponente zuerst von der Batterie erwärmt, die den Saftgehalt in ein Aerosol umwandelt. Dies wird dann in die Lunge eingeatmet.

Zwei Arten von CBD-Öl können verdampfen:

Vapensaft

Das speziell für die Vapotage entwickelte Öl-Vape-CBD wird häufig als Saft-Vape-CBD bezeichnet. Dieses CBD enthält jedoch möglicherweise kein ätherisches Öl. Daher ist die zutreffendste Beschreibung “CBD-Vapussaft” oder “CBD-Destillat”. Diese CBD-Hanfölprodukte unterscheiden sich von CBD-Öltinkturen dadurch, dass sie aus Zutaten in Lebensmittelqualität hergestellt werden.

Patronen

Die CBD-Kartuschen sind kleine elektronische Einwegbehälter, die häufig mit E-Saft gefüllt wurden. Darüber hinaus werden die Patronen an eine Batterie angeschlossen und bieten einen einfachen Einstieg in die Welt des Verdampfens von CBD-Öl.

CBD Vaping Dosierung

Es gibt keine spezifische empfohlene Dosierung für Best CBD Vapor Oil. Für neue Benutzer ist es jedoch wichtig, langsam zu beginnen und die Dosierung schrittweise zu erhöhen. Faktoren wie Ihr Gewicht, Ihr Stoffwechsel und Ihr spezifischer Zustand beeinflussen die Dosierungsmenge stark. Unterschiedliche Menschen haben auch unterschiedliche Ergebnisse, abhängig von ihrem Stoffwechsel und dem Endocannabinoidsystem.

Wenn Sie CBD-Öl verdampfen, werden Sie nur dann „hoch“, wenn das CBD-Produkt THC enthält. Es ist die psychoaktive Verbindung, die in Marihuana enthalten ist, und ihr Konsum erzeugt einen Effekt, der als „hoch“ definiert wird. Beste CBD-Creme Der empfohlene THC-Gehalt sollte weniger als 0,2% betragen, was nicht ausreicht, um beim Verzehr eine psychotrope Wirkung zu erzielen. Für Menschen, die regelmäßig Blutuntersuchungen durchführen, gibt es heutzutage viele E-Liquids auf dem Markt, die kein THC enthalten und daher als Alternative verwendet werden können.

CBD-Überdosis

Laut einer 2016 von den Amerikanern für sicheren Zugang durchgeführten Studie gab es aufgrund einer Überdosis Cannabis oder eines seiner Bestandteile noch nie eine Dokumentation über Todesfälle beim Menschen. Als solche sind CBD-Öltropfen sicher und haben keine Nebenwirkungen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Vaping nicht der einzige Weg ist, CBD zu konsumieren. Dies ist jedoch eine der besten Möglichkeiten, um eine schnelle Linderung zu erzielen. Andere Methoden zum Verzehr von CBD-Öl umfassen CBD-Kapseln, orale Tinkturen und CBD-Getränke. Außerdem können Sie auch das beste CBD-Vape-Öl ohne CBD-E-Saft genießen. Dies schließt Marihuana mit hohem CBD und CBD ein.

READ  Der beste CBD Oil Vape Pen für 2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here